Tradition und Moderne seit 1924


Wir sind ein Familienunternehmen, dass in der 4. Generation geführt wird. Da wir Planer und Hersteller sind, können wir auf alle Kundenwünsche sehr flexibel eingehen.
Unser Motto: Kreativ geplant - perfekt gefertigt


2010

Änderung des Logos, der Website

2009

Gründung einer GmbH bei gleichzeitigem Eintritt von Sarah Rottmann in die Geschäftsleitung (4. Generation) Ausserdem wurde der Maschinenpark erneuert.

2006

Erweiterung der Produktpalette um Gartenmöbel sowie Umbau des ehemaligen Sägewerks in ein Gartenmöbelausstellung

2002

Fertigstellung des Neubaus

2001

Beginn eines Erweiterungsbaues für eine vergrösserte Austellung mit 370 m² und einer neuen Polsterei mit 84 m² sowie eines Bürotraktes im Altbau

Sarah

1998

Kauf einer Vakuum-Trockenkammer für schwierig zu trocknende Hölzer wie z.B. Ahorn für die Tischplatten

1996

Umfirmung zu "Rottmann Möbelwerkstätten KG" am 01.01.96

1994

Anschaffung eines CNC-gesteuerten Bearbeitungsplattform Der Stolz der ganzen Firma !!! Für die Mitarbeiter gefährliche Fräsarbeiten und das Herumheben schwerer Teile gehören jetzt der Vergangenheit an - außerdem wird die Fertigungsmöglichkeit für runde, geschwungene Teile erweitert

1992

Bau einer Holzlagerhalle von 560 qm Grundfläche mit dem Fassungsvermögen von fast 150 cbm Schnittholz

1991

Werkstatterweiterung von 196 qm als Neubau

1990

Modernisierung des Lackraumes durch eine Zu- und Abluftanlage, welche für die Beschäftigten optimale Arbeitsbedingungen schafft und die fast ausschliessliche Verwendung von umweltfreundlichen Lacksystemen wie dem widerstandsfähigem DD-Lack ermöglicht

1990

Kauf einer Trockenkammer mit einem Fassungsvermögen von 50 cbm Schnittholz, welche bereits schon damals mit einer energiesparenden Drehzahlsteuerung für die reversierenden Lüftungsventilatoren ausgestattet waren

1989

Zum ersten Mal ist unsere Firma mit einem Ausstellungstand auf der wohl bedeutendsten Messe für die Gastronomie in Deutschland - HOGA - in Nürnberg vertreten Möbelteilen. Aufbau einer Sondermöbelfertigung für Individuelle Möbelstücke in Massivholz

Sarah

1989

Erweiterung des Produktangebots auf den kompletten Innenausbaus von Gaststätten wie Thekenanlagen, Wandverkleidungen, Innentüren, Holzdecken und anderen Möbelteilen. Aufbau einer Sondermöbelfertigung für Individuelle Möbelstücke in Massivholz

1988

Einrichtung eines Ausstellungsraumes mit verschiedenen Eckbankgruppen

1988

Anschaffung einer umweltfreundlichen Holzfeuerungsanlage mit 600 Kw zum Beheizen der Trockenkammer und der Werkstätten mit Hackschnitzel und Holzspänen

1988

Firmenübernahme durch Tochter Renate Rottmann mit ihrem Ehegatten Leo Rottmann, geborenem Kochanowsky

Sarah

1986

Errichtung von 2 Freiluft-Trockenhallen für wertvolles Schnittholz mit jeweils 168qm Grundfläche

Sarah

1984

Belegschaft mit Familien beim Betriebsausflug in Wien

Sarah

1982

einige Eckdaten der Produktion: so wurden in diesem Jahr 1626 lfm Bänke und 741 Wangentische sowie 914 Vierfusstische bei einem Umsatz von 1,6 Millionen DM hergestellt

1980

Erweiterungsbau des Sägewerks um ca. 110qm zusätzlich

1975

Errichtung eines 2. Spänebunkers

1974

Die Firma Rottmann kann stolz das 50-jährige Betriebsjubiläum feiern

1966

Bau einer Zuschneiderei mit 270 qm mit angeschossenem Spänesilo

1961

Übernahme durch Alfons und Elfriede Rottmann

Sarah

Ausweitung der Produktion auf Gaststättenbänke und Eckbankgruppen für das private Heim

1960

Notwendigkeit der Vergrösserung der Schreinerei um 192 qm für die zusätzliche Produktion von ausziehbaren Küchentischen für die gute Stube

Sarah

1959

wurde für die Auslieferung der erste LKW der Marke Hanomag angeschafft - hierfür wurde zeitgleich auch eine Garage gebaut

Sarah

1956

Wirtschaftswunder-Zeit: Betriebsausflug zum Königssee

Sarah Sarah

1951

Bau zweier Trockenkammern mit Kesselhaus um den ständig steigenden Bedarf nach trockenem Holz gerecht zu werden - erste Trockenkammer im Landkreis !!! Vergrößerung der Schreinerei für die Fertigung von Massivholzmöbeln wie Schulbänken und Tischen. Produktion von Wirtshaustischen mit Massivholzplatten sowie Fertigung von Werkbankplatten für Berufsschulen ( vielleicht haben Sie selbst als Kind einen Roller der Firma Rottmann benutzt oder auf einer Schulbank aus Oberschleichach gebüffelt? )

1948

Errichtung eines Sägewerks mit angeschlossenem Holzhandel als zusätzliches Standbein

Sarah

1946

Aufbau einer Schreinerei mit der Produktion von kleinen Handwagen und Kinderrollern sowie Radiogehäuse für die Firma Grundig

1945

Errichtung einer 13,50m großen Scheune für die angegliederte Landwirtschaft und Produktionsräume

Sarah

1924

Firmengründung durch Heinrich Rottmann

Sarah

Fertigung von Stielen jeglicher Art sowie Holzdübel für Eisenbahnschwellen/Heinrich mit seinen 3 Kindern und Frau